Loading...
Digital2019-02-11T10:31:07+02:00
First digital Selfie

My first Selfie.

Mit der Kodak DC25. 1997.

Als mein Freund mir meine erste digitale Kamera schenkte, war das für uns beide enttäuschend. Ich inspizierte die winzigen pixeligen Fotos der Kodak DC25 und schaute ihn ratlos an. Ich war Presse-Fotografin und dachte noch in Druckauflösungen. Das war 1997. Links mein erstes Selfie. In Originalauflösung. Die kleine Kamera hatte meinem armen Studentenfreund ein Vermögen gekostet: Rund 360 DM. Der angehende Ingenieur war sich meiner Begeisterung über diese Innovation sicher gewesen. Ich zog nur eine Schnute, weil ich den Kult noch nicht erkannte. Und nicht verstand, wie sehr digitale Fotografie die Gesellschaft verändern würde. Heute schau ich genauer hin. In dieser Rubrik erzähle ich Geschichten aus Digitalien.

Upload.

Wir sollten die Digitalisierung mitgestalten.

Wir alle sollten das tun. Mitgestalten. Mitreden. Mitmachen. Und auch manchmal stoppen. Denn Technik sollte dem Menschen dienen. Nicht umgekehrt.

Neues aus Digitalien

Gedanken und Meinungen zu unserer digitalen Zukunft

Zurück ins Leben ohne Internet: Welche App nimmst du mit?

Leben ohne Internet: Kannst Du Dir das vorstellen? Unser Smartphone ermöglicht Kommunikation in Echtzeit, Orientierung, Shopping, Recherche, Wettervorhersagen, Banking, unbegrenzte Musik, alles Dinge, die nur mit dem Internet möglich sind. Wie war das nochmal, früher? In den Achtzigern des letzten Jahrhunderts war ich ein Circus-verrücktes Mädel und sobald in der

Log Dich aus, bevor Du stirbst.

Nichts ist sicher in dieser Welt, außer Deinem Tod. Und meinem. Und der aller anderen Menschen auf dieser Welt. Der Tod ist Alltag, immer um uns herum, unvermeidlich, uns aber selten präsent. Weil Du ihn nicht willst. Weil ich ihn nicht will. Weil niemand ihn will. Jedenfalls jetzt noch nicht.

Die meisten “Digital Natives” sind Digital Losts

Die Geschichte der Digital Natives, das ist eine Geschichte voller Missverständnisse. In der Vorstellung von Recruitern sind Digital Natives Menschen, die mit dem Wissen des Internets im Kopf und dem Smartphone in der Hand geboren wurden. Für sie kann es gar nicht anders sein, als dass diese Leute - so

Podcast: Autoblogger in der Sinnkrise – oder?

"Hallo, ich bin die Sandra, ich fahre gern Auto, und ich schreibe darüber..." Klingt ein bisschen, wie die Vorstellung im Stuhlkreis der Selbsthilfegruppe "Anonyme Autoblogger", wo man verschämt etwas über seine Sucht, oder in diesem Fall sein Interesse preis gibt. Dabei ist Autofahren nicht nur gesellschaftsfähig, sondern - zumindest in

“The electric light did not come from the continuous improvement of candles.”

Oren Haran

“Wir leben in einer Gesellschaft, die hochgradig von Technologie abhängig ist, in der aber kaum jemand etwas von Technologie versteht.”

Carl Sagan, amerikanischer Astrophysiker (1934–1996)
Wir versuchen alles, um möglichst wenige Deiner Metadaten hier einzusetzen. Für eine bessere Performance und passendere Inhalte setzt aber auch dieses Blog einige Cookies auf Deinen Computer. Wenn Du das nicht möchtest kannst Du Tools wie Ghostery einsetzen, um Cookies generell überall im Internet abzulehnen. Mehr zu unseren Datenschutzmaßnahmen. OK.