The Digital Roadtrip – eMail wow@sandraschink.de – Mobile +49 174 4417111

The Digital Roadtrip
Team

Wir sind neugierig auf alles, was da auf uns zu kommt. Ob elektrische oder autonome Mobilität, oder die ganze Digitalisierung an sich. Ob Smart Homes oder Industrial Internet of Things. Ob digitale Bildung oder digitale Gesellschaft allgemein: Wir berichten über das, was uns triggert. Wir sind neugierig auf alles, was da kommt. Ihr habt ein Thema für uns? Ihr habt eine Interviewpartnerin für uns?

Schreibt uns, macht uns neugierig, ladet uns ein

Sandra Schink
Sandra SchinkHeart of Project
Immer neugierig, am liebsten unterwegs, nie ohne Kamera anzutreffen. Journalistin und Fotoreporterin seit 1989. Digital Pioneer. Online seit 1996.
Malte Schink
Malte SchinkHead of Tech
Digital detailverliebt, Spaceman, mit dem Herzen schon auf dem Weg zum Mars. Digitial Native. Entwickler, Videographer und Drohnenpilot.

“Das Wichtigste ist, dass man nicht aufhört zu fragen.”

Albert Einstein, PHYSIKER

Große Freiheit Mobilität

Freies Reisen wird uns durch Fortbewegungsmittel ermöglicht, die uns sowohl individuell als auch in der Gruppe vom Start zum Ziel befördern. Ob Tretroller für einen einzelnen oder Kreuzfahrtschiffe für 8000 Passagiere: Die Wahl des Transportmittels für unsere Kurz- und Langreisen steht uns frei, die Möglichkeiten sind unendlich, und sie werden immer ausgefeilter. Denn sowohl Tretroller als auch Kreuzfahrtschiffe gibt es heute schon elektrische angetrieben, und wenn nicht noch ein umweltfreundlicher alternativer Antrieb erfunden wird, dann werden wir uns in nicht allzu ferner Zukunft zweifelsohne überwiegend elektrisch fortbewegen. Wir beobachten, wie sich das alles entwickelt.

Autonomie schafft Freiheit

Wo die einen sich in ihrer Freiheit, ein Fahrzeug selbst zu bedienen, bedroht sehen, beginnen die Freiheiten derer, die ihre Reisezeiten lieber mit etwas anderem als Wagensteuern verbringen wollen: Autonome Fahrzeuge könnten zukünftig unsere Straßen prägen und unser Reiseverhalten komplett verändern. Bereits heute unterstützen etliche Fahrassistenten den Autofahrer beim Spur- und Abstandhalten und Parken, und auf Schiffen und in Flugzeugen sind echte Autopiloten längst ein alter Hut. Wie wird sich unser Land verändern, wenn wir nicht mehr jedes Jahr 570.000 Jahre im Stau stehen, sondern das Auto als mobiles Büro oder Wellnessoase nutzen können?

Das Leben 4.0

Der Computer hat vieles verändert, das Internet alles, und diese Entwicklung lässt sich so wenig aufhalten, wie einst die Industrialisierung. Wenn man jemandem 1990 erzählt hätte, dass wir mit Telefonen ohne Kabel in nicht allzu ferner Zukunft von überall telefonieren, fotografieren, filmen, rechnen, malen, spielen, schriftlich kommunizieren, messen, videochatten, recherchieren, organisieren, Fotos bearbeiten und auch gleich so ausstellen können werden, dass jeder auf der Welt sie sehen kann, der hätte einen für verrückt erklärt. Kaum drei Jahrzehnte später gehört all das zu unserem Alltag. Wie wird der in weiteren 30 Jahren wohl aussehen? Wir sind neugierig!

SCHREIBEN

Wir recherchieren Interessantes und schreiben darüber.

VISUALISIEREN

Wir fotografieren, filmen, podcasten, denn jede Geschichte hat ihr Format.

ÜBERSETZEN

Wir sprechen nerdisch und übersetzen ins Normalverständliche.

ERFAHREN

Ob Review oder Test: Wie teilen unsere Erfahrungen und geben Orientierung.

Du bist Zukunftsgestalterin?
Du bist digitaler Macher?

Du willst darüber erzählen?

Dann melde Dich.
Mediadaten